EDITION STAUBERN

 

Säntis Malt mit Lärchenfass-Finish | Alk. 50% vol. Berggasthaus Staubern

Einer dreijährigen Grundreifung in Bierfässern folgte eine zweijährige Nachreifung in einem Weinfass, das vorher der Hofkellerei des nahegelegenen Fürstentums Liechtenstein gedient hatte. Die Weinsorte spielt für den Whisky in diesem Fall aber gar keine Rolle, geschmacklich viel prägender ist die Holzart, aus dem das Fass gefertigt wurde. Und Lärchenholz kommt auch im fürstlichen Weingut nur in den seltensten Fällen zum Einsatz!

 

Farbe: dunkles Gold

 

Nase: sanft nach Leder und Politur, grüne Walnüsse, Würznoten wie Wacholder und Lorbeer

 

Gaumen: intensiv würzig mit Pfeffer- und Wacholder-Noten, wiederum Leder und grüne Walnüsse, etwas exotische Frucht wie Karambole, Pomelo und Bitterorange, leicht salzig

 

Nachklang: würzig, leicht beissend, pfeffert lange nach, ist dabei wärmend und leicht ölig

 

Bemerkung: Dieser Whisky ist eine Rarität, da aus Lärchenholz nur ganz selten Fässer gefertigt werden, die dann noch viel seltener der Whisky-Reifung dienen. Die harzigen Aromen des zu den Kiefern zählenden Holzes brillieren mit würzigen Noten und lassen einen absolut ungewöhnlichen Whisky entstehen.

 

März 2015 | Julia Nourney

 

Berggasthaus Staubern
Familie Judith und Daniel Lüchinger-Zehnder
CH-9467 Frümsen
Tel. Sommer +41 81 757 24 24
Tel. Winter +41 79 411 49 65
www.staubern.ch
Täglich geöffnet von Mai bis Ende Oktober
April, November, Dezember: auf telefonische Anfrage