ZAHLEN & FAKTEN

 

Der Whiskytrek lässt bestimmt jedes Whisky-Sammler- oder Whisky-Kennerherz höher schlagen. Kann man doch nun eine wunderschöne Wanderung oder gleich mehrere Touren im Alpstein mit dem gewissen Extra für Whisky-Freunde aufwerten.

 

Das Erlebnis

Jedes Berggasthaus lagert seinen eigenen, speziellen und individuellen Whisky vor Ort im Eichenfass und hat somit ein ganz besonderes Unikat anzubieten. Auch darum haben sich viele Bergwirte einiges für die Lagerung ihres Whiskys einfallen lassen. Allein schon die Besichtigung der Fässer ist ein Erlebnis (zum Teil nur auf Anfrage).

 

Auch für zu Hause

Den hauseigenen Whisky gibt es im Offenausschank. Für zu Hause können – vom Bergwirt (Caskkeeper) unterschriebene – 10-cl-Flaschen erworben werden. Doch wie kommt man zu so einer limitierten Flasche?

 

Probieren und sammeln

Damit die Exklusivität der verschiedenen Whiskys gewahrt bleibt, kann man die 10-cl-Flaschen einzig im jeweiligen Berggasthaus kaufen. Wer mehrere Whiskys probieren und sammeln möchte, erwirbt am besten eines der beiden Bon-Hefte, welche in allen Berggasthäusern, im Brauquöll und bei Appenzellerland Tourismus in Appenzell erhältlich sind.

 

Die Touren

Es gibt zwei Sammler-Touren: die kürzere 9er-Tour, bei der 9 frei wählbare Berggasthäusern mit ihrem jeweiligen Whisky enthalten sind, für 150 Franken oder aber die komplette Tour mit allen 27 Stationen und Whiskys sowie der Sammler-Box zur Aufbewahrung aller 27 Fläschchen für 400 Franken. Zur 9er-Tour kann die Sammler-Box auch für 50 Franken dazugekauft werden.

Achtung: Die Sammler-Box kann nur im Brauquöll (Plan Nr. 27) bezogen werden.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine alle Sinne ansprechende Zeit im Alpstein,wo der Whisky so einmalig reift, wie das eben nur in einer einzigartigen Umgebung möglich ist.