NEU: Edition Alpstein XIII - Port (48% Vol)

04-08-2017
Abgefüllt am 07.07.2017 - 7 jährig - Zweichfachlagerung im Bier- und Portweinfass. Limitiert auf 2200 Flaschen

Edition Alpstein XIII - Port  (48% Vol)

 

Tasting Notes

 

Mit großer Regelmäßigkeit kommen neben Sherry- und Wein-Fass-gefinishten Whiskys auch Port-Varianten in die Alpstein-Flaschen und dieses Jahr ist es mal wieder so weit.
Ganze fünf Jahre hat man dem Whisky in einem Portfass gegönnt, nachdem er die  obligatorische Grundreifung in einem Bierfass, die in diesem Fall zwei Jahre dauerte,  absolviert hatte. Zugegebenermaßen sollte man hier gar nicht von einem reinen Finish sprechen, es handelt sich vielmehr um eine klassische Zweitreifung, aus der letztendlich ein ‚un-portigerer ‘ Charakter hervorgegangen ist, als man das zunächst erwarten könnte. Zwar sind noch ein paar Süßwein-Noten erkennbar, die typische Port-Note, die sich üblicherweise ja nicht nur im Aroma, sondern auch gern in einer starken Rot-Tönung der Whiskyfarbe zeigt, ist aber während der langen Reifung den typischen Fass-Aromen gewichen.
Das liegt hauptsächlich daran, dass die großen 660 Liter fassenden, traditionellen Port-Pipes, die seit den ersten Tagen der Appenzeller Whisky-Produktion in einem imposanten Lagerraum oberhalb der alten Brauerei liegen, schon mehrfach mit Whisky befüllt waren. In den Holzporen dieser uralten, wertvollen Fässer verbergen sich kaum mehr Weinnoten, die Europäische Eiche ist aber immer noch lebhaft und gibt eine ganze Palette komplexer Aromen ab. Es erwartet Sie also ein Alpstein, der vielmehr seine Herkunft aus Malz und Eiche zeigt, als man das von einem Süßwein-Fass erwartet.
Mein extra-Dank gilt dem Säntis-Team, das die ‚verflixte‘ Dreizehn nicht einfach übersprungen hat, sondern sich mutig dieser kontroversen Zahl mit einer eigenen Edition stellt.
                                                                               


 

Nase: intensive Würznoten, fast wie gequetschter Wacholder und weißer Pfeffer, Fruchtnoten wie Litschi und Birnenschale, Zitruszesten, Weinberg-Pfirsich, etwas frisch gemahlener Ingwer, lässt man den Whisky etwas atmen, zeigen sich auch Tabak und etwas Bier im Hintergrund
Gaumen: wiederum sehr würzig mit gequetschtem Wacholder, jetzt zeigt sich aber auch nussiges Malz mit vielen Röstaromen, die frischen Fruchtaromen der Nase haben sich in Trockenfrucht-Noten verwandelt, der Whisky wirkt herbal und kräutrig und entwickelt eine pikante Bitteraromatik
Nachklang: zunächst bleibt der Whisky hauptsächlich würzig, die Aromen des Holzes klingen mit klassischen Tannin-Noten aus, sehr spät wird der Whisky wieder malzig und zeigt eine leichte Süße
Bemerkung: Alpstein 13 ist ein Whisky mit Portfinish, ohne wirklich viel Port zu zeigen. Dafür ist er aber ein perfektes Abbild seiner 7-jährigen Reife-Historie mit einem komplexen Spiel von Aromen whisky-saturierter alter Fässer aus Europäischer Eiche.
                                                                      Julia Nourney, August 2017


Lagerung: 2 Jahre Bierfass, 5 Jahre Portweinfass

Alkoholgehalt: 48% Vol

Erhältlichkeit: limitiert auf 2200 Flaschen, nur in 50cl Flaschen